FANDOM



Das Serratura ist ein dunkles Objekt, welches von einer unbekannten Hexe im Laufe der Geschichte verflucht wurde. Es war später im Besitz von Kieran O'Connell, der es in seinem Apartment versteckte.

Das Aussehen ähnelt einem kompliziert geschnitzten, runden Bronzemedaillon mit Runen darauf. Das Medaillon ist von Magie durchzogen, sodass es eine unüberwindbare Grenze für alle Lebenden und Toten schafft und diese somit auch einsperren kann.

BeschreibungBearbeiten

Aus dem italienischen Wort für "lock" übersetzt. Dieses Medaillon ist aus Bronze gemacht und sieht aus wie eine große, flache Münze, die so groß wie eine Handfläche ist. Auf ihr ist ein kompliziertes "Netz" von Runen auf der einen Seite abgebildet, die aztekischen Hieroglyphen ähneln.

Das Serratura wird unter anderem so beschrieben, dass es die Macht besitzt, mehrere Menschen oder Personen anderer Spezies, wenn diese sich an einem Ort befinden, innerhalb einem magischen Bann zu halten, der angeblich nicht gebrochen werden kann.

Der Zauber des Medaillons ist so mächtig, dass man die mächtigste Hexe in New Orleans braucht, den Regenten, um es in einem Ritual zu aktivieren. Sobald das Serratura aktiviert ist, muss man es an der Stelle platzieren, wo die unüberwindbare Barriere geschaffen werden soll und die "Bewohner" des Raumes bleiben dort für ewig, ob tot oder lebendig, gefangen.

In The OriginalsBearbeiten

Dieser Abschnitt ist nicht fertiggestellt. Du kannst Vampire Diaries Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

In Schöner Fehler

In Das Ende der Unbeschwertheit

In In den Tiefen der blauen See wird Vincent von Tristan dazu erpresst, das Serratura zu aktivieren. Danach kann Elijah ihn befreien und Freyas Talisman sicher stellen. Da die Strix Hayley entführt haben, machen die Mikaelsons einen Deal mit ihnen. Sie sollen Hayley und das Serratura herausgeben, dafür lassen die Mikaelsons Aurora frei, die sie kurz zuvor entführen konnten. Bei der Übergabe begibt sich Tristan zu der vermeintlichen Aurora in einen Container. Allerdings wurde Cami von Vincent und Freya als Aurora getarnt, sodass sie das Serratura anbringen kann, damit Tristan eingesperrt wird. Da Cami selber als Vampir in der Verwandlung weder lebend noch tot ist, wirkt das Serratura bei ihr nicht. Schließlich werden Tristan und das Serratura in dem Container auf dem Grund des Ozeans platziert.

VoraussetzungenBearbeiten

  • Der Regent oder Blutlinienaktivierung: Nur der Regent, der neun Zirkel in New Orleans, oder ein Abkömmling des Schöpfers des Serratura, hat die nötige Macht, das Serratura zu aktivieren.
  • Einziger Ort: Um jemanden oder etwas für immer wegzusperren, muss diese Person oder müssen diese Personen, an dem gleichen Ort sein, damit es funktioniert.

Die AktivierungBearbeiten

  • Aktivierungszauber: Die Hexe, muss mehrere Symbole/Runen auf ihren Körper malen, bevor sie den Zauber, umringt von dutzenden Kerzen, spricht.
  • Zutaten: mehrere Dutzend Kerzen, eine Schale mit Blut, Das Serratura und die gemalten Symbole/Runen
  • Der Zauber: Reveye ak. Reveye moman ak trape dife. Moman ou sè prè. Tann prizonye ou.
  • Benutzt von...: Vincent, führte das Ritual, auf wünschen von Tristan durch, welcher drohte mit Freyas Talisman, Finn in seinen Körper zu stecken, wenn er das Serratura nicht aktivieren würde.

SchlupflöcherBearbeiten

  • Ein Vampir, der sich verwandelt: Wenn ein Vampir, der noch in der Verwandlung ist, wird nicht vom Bann des Serratura aufgehalten, sodass dieser sozusagen immun ist. Die Begründung ist, denn nach Klaus und Cami, schließt das Serratura nur die lebenden oder toten weg und ein Vampir in der Verwandlung ist weder lebend noch tot.
  • Begrenzte Nutzung: Das Serratura, kann nur einmal benutzt werden, bevor es wieder aktiviert wird und man es wieder benutzen kann.

GallerieBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Das Serratura war eine Waffe, die die Strix gegen die Mikaelson-Familie einsetzen wollte.
    • Dabei ist es wichtig zu wissen, dass sie es dazu benutzen wollten, um das Aussterben der Vampire zu verhindern.
    • So einen ähnlichen Plan gab es am Ende der dritten Staffel von Vampire Diaries, wo Klaus in einem Sarg eingesperrt wurde, um ihn vor Alarics Alter-Ego zu beschützen.
  • Obwohl es heißt, dass das Serratura eine undurchdringliche "Barriere" schafft, kann es sein, dass ein Siphoner die dunkle Magie in ihm absaugen kann und es so unbrauchbar gemacht werden kann.
  • Lucien Castle und Tristan de Martel wollten es benutzen, um die Mikaelson-Geschwister wegzusperren, damit sie ihre Rache bekommen und ihr Überleben durch den Fortbestand der Urvampire gesichert ist.
  • Das Serratura muss z.B wie der Rosenkranz des Wahnsinns durch einen Zauber aktiviert werden.
  • Tristan versuchte einen Deal mit Klaus zu machen, der enthielt, dass er seine Geschwister wegschließen würde und bleiben könnte, um sie zu schützen.

Siehe auchBearbeiten