FANDOM


Achtung Spoiler!
Diese Seite enthält Informationen über noch nicht im deutschen TV gezeigte Episoden.


Das Nachleben ist ein metaphysisches Konzept in Vampire Diaries und The Originals. Das Nachleben wird als kollektiver Begriff für die vielen verschiedenen Dimensionen gebraucht, in die man nach dem physischen Tod gelangt.

Bevor man letztlich "Frieden findet" oder "in die Hölle wandert" kann man vorher in andere Dimensionen geraten, die durch Magie geschaffen wurden. Dies sind zum Beispiel das "Reich der Ahnen" oder die "Andere Seite", die Seelen vor den natürlichen Aspekten des Nachlebens schützen oder bewahren können.

Geschichte der Anderen SeiteBearbeiten

EntstehungBearbeiten

Vor 2000 Jahren erschuff die Hexe Qetsiyah im antiken Griechenland der Unsterblichkeitszauber für ihren Geliebten Silas. Als sie allerdings herausfand, dass er in Wirklichkeit Amara liebte, kreierte sie die Andere Seite und nutze die mittlerweile unsterbliche Amara als Bindungsobjekt. Die Andere Seite war dazu gedacht, Silas daran zu hindern, mit Amara Frieden zu finden. Doch die Seite sammelte auch andere übernatürliche Wesen.

VernichtungBearbeiten

Kurz nachem Bonnie Bennett von Qetsiyah zum Anker gemacht wurde, nutzten die Traveler dies, um ihren Anführer Markos wiederzuerwecken. Das Doppelgänger-Blut reagierte negativ mit der Magie, die die Andere Seite zusammenhielt, sodass diese langsam zusammenfiel. Dies bewirkte, dass ihre Bewohner an ihre natürlichen Bestimmungsorte transportiert wurden, in das Paradies oder in die Hölle. Schließlich wurde die Andere Seite komplett vernichtet.

Dimensionen des NachlebensBearbeiten

Konzept von Himmel und HölleBearbeiten

Das Nachleben war lange eine varge Theorie, die die Begriffe des Himmels und der Hölle umfassten. Schließlich kamen die Begriffe "Frieden finden" und in "in die Hölle fahren" auf. Jenna Sommers, Sheila Bennett und Lexi Branson sind einige von denen wir wissen, dass sie Frieden gefunden haben. Katherine Pierce, Vicki Donovan und Silas sind einige von denen wird wissen, dass sie zur Hölle gefahren sind.

FriedenBearbeiten

AfterL 3

Das Konzept von 'Frieden' wurde das erste Mal in Der Vampirjäger von Esther erwähnt, als sie Elena erzählte, dass Jenna - wenngleich sie ein übernatürliches Wesen war, als sie starb - die Folter der Anderen Seite nicht kennen würde, da sie Frieden gefunden hätte.

In Erbsünde wird erklärt, dass Qetsiyah die Andere Seite erschuff, um zu verhindern, dass Silas Frieden mit Amara finden kann. Da nur übernatürliche Wesen auf die Andere Seite kommen, hoffte sie, dass er das Heilmittel nehmen und sterben würde. Doch Silas durchschaute dies und nahm das Heilmittel nicht, in der Hoffnung, eines Tages mit seiner großen Liebe vereint sein zu können.

Personen, die womöglich Frieden gefunden habenBearbeiten

Anmerkung: Nur die Personen, die mit einem * markiert sind, wurden in den Serien bestätigt.

Personen, die zur Hölle gefahren sindBearbeiten

* markiert die, die Frieden gefunden haben

TriviaBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.