FANDOM



Ray Sutton war ursprünglich ein Werwolf, der von Klaus in einen unstabilen Hybrid verwandelt wurde. Ray wurde von Stefan Salvatore getötet, um seinen Bruder zu beschützen.

Staffel DreiBearbeiten

Klaus und Stefan waren in Tennessee auf der Suche nach Ray. Zwei Mädchen gaben seinen Standort preis und sie fanden ihn später in einer Bar. Klaus fragte ihn nach dem Ort seines Rudels aus, doch er weigerte sich, ihnen zu helfen. Stefan spielte ein Spiel mit Ray, das "Wahrheit oder Eisen-Wolfshut" heißt. Er folterte ihn und benutzte ihn als Dartscheibe. Während Stefan weggehen musste wegen Damon, erzählte Ray Klaus, was er wissen wollte. Dieser gab ihm sein Blut, tötete ihn, sodass er ein Hybrid wäre.

Am nächsten Tag wachte er im Camp seines Rudels auf und musste Blut trinken, um die Verwandlung abzuschließen. Dieses bekam er von Paiges Freund, Derek.

Ray begann, Schmerzen zu fühlen und blutete aus den Augen. Laut Klaus müsste demnach etwas schiefgelaufen sein. Ray flüchtete und Stefan bekam den Auftrag, ihn zurückzuholen, wobei er von dem Hybriden gebissen wurde. Aber Klaus wolle ihn nur heilen, wenn er Ray zurückbringe. Ray sah Damon, Elena und Alaric und war dabei, Damon zu beißen. Er wurde aber mit Alarics und Elenas Hilfe mit Eisenkraut und Wolfs-Eisenhut-Seilen an einen Baum gefesselt. Wundersamerweise begann sich Ray, obwohl es bis Vollmond noch einige Stunden waren, in seine Wolfsform zu verwandeln. Damon kämpfte mit Ray, damit Elena und Alaric fliehen konnte. Fast hätte er Damon überwältigt, doch Stefan riss ihm das Herz heraus und er starb.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki