FANDOM



For one hundred and fifty years, Mystic Falls has been the kind of town that everybody wants to call home, safe, prospers, welcoming.
— Richard in Feuerwerk


Richard Lockwood war Bürgermeister von Mystic Falls und Träger eines Werwolf-Gens. Mit seiner Frau Carol Lockwood hatte er einen Sohn, Tyler. Während des Gründertages, war er von der Wirkung des Gilbert-Gerätes betroffen. Die Polizei hielt ihn für einen vermeintlichen Vampir, nahm ihn fest und sperrte ihn zusammen mit anderen Vampiren ein, von denen er schließlich getötet wurde.

Richard Lockwood war ein Mitglied der Lockwood-Familie und ein Mitglied des Gründerrates.

PersönlichkeitBearbeiten

Richard hatte ein hitziges Temperament, möglicherweise wegen seines Werwolf-Gens. Er hat einen starken Hass auf Vampire und versuche mithilfe von John Gilbert und Sheriff Forbes alle Vampire in der Stadt zu vernichten. Obwohl er seine Familie liebte war er oft ein schlechter Ehemann und Vater, er flirtete mit Pearl in Anwesenheit seiner Frau Carol und war auch gewalttätig gegenüber Tyler und ein Tyrann, der versuche Tyler zu kontrollieren. Tyler erlitt eine Menge Missbrauch von Richard. Nach Alaric war er sehr arrogant.

Staffel EinsBearbeiten

Carol & Richard Lockwood.jpg

Carol und Richard Lockwood.

Bürgermeister Lockwood hatte ein gespanntes Verhältnis mit seinem Sohn Tyler. Nach einer Schlägerei mit Matt Donovan, schlug Richard wiederum Tyler und machte ihm eindringlich klar, seine Familie nie wieder in Verlegenheit zu bringen. Obwohl Richard verheiratet war flirtete er offen mit Pearl im Mystic Grill. Richard war ebenso wie Sheriff Forbes und Logan Fell an der Vampirjagd beteiligt.

Zum Finale der ersten Staffel, während des Gründertages, überredete ihn John Gilbert dazu, dass Gilbert-Gerät einzusetzen, um alle Vampire in Mystic Falls zu entlarven. Richard und John wussten, dass Sheriff Forbes ihrem Vorgehen nie zustimmen würde und weihten sie deshalb nicht in den Plan ein.

Richard bemühte sich um ihre Deputies, während John den Sheriff außer Gefecht setzte und sie in ihrem Büro fesselte. Kurz bevor ihr Plan zur Ausführung kam, begegnete er seinem Sohn und sagte ihm, er solle nach Hause gehen. Richard zeigte damit zum ersten und letzten Mal echte Sorge um Tyler.

122FeuerwerkLockwood1.jpg

Richard Lockwood wird getötet.

Richard und Tyler wurden beide vom Gerät beeinflusst. Richard, der in aller Öffentlichkeit zusammenbrach, wurde von Deputies Eisenkraut injiziert, welches aber keine Wirkung auf ihn hatte. Im brennenden Keller, in dem alle Vampire eingeperrt wurden, erschrak Richard, als Damon zugab ein Vampir zu sein. Er versuchte Abstand zu gewinnen und geriet in die Fänge eines Vampirs, der ihn kurzerhand tötete. Seine Leiche wurde mit ihnen verbrannt. Nach seinem Tod wurde Carol Lockwood neue Bürgermeisterin.

AuftritteBearbeiten

Staffel EinsBearbeiten

Staffel ZweiBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki